Schaltfläche Handy +43 660 329 0044 Mo - Fr 7:30 - 17:00

Das Gartenhaus als Poolhaus

GARDEON Gartenhütte mit Überdachung bei einem Pool
Publikované 17.08.2022 15:33

Ein Poolhaus sorgt für Komfort und Luxus am Pool – Geräte und Zubehör sind übersichtlich verstaut, mit einem Poolhaus als Umkleide müssen Sie nicht mit Ihren nassen Badesachen durchs Haus laufen und Lounge, Grillplatz und/oder Außendusche sorgen dafür, dass Sie die Zeit am Pool noch länger genießen können. Genau wie der Planung eines Gartenhauses sollten Sie bei einem Poolhaus natürlich im Vorhinein gut überlegen, wofür es benötigt wird.

Wofür genau wird das Poolhaus gebraucht?

Wenn Sie Ihr Poolhaus nur für die Unterbringung der Pooltechnik, für Reinigungsgeräte u.Ä. benötigen, reicht ein einfacher, wenige Quadratmeter großer Geräteschuppen aus. Wollen Sie das Gartenhaus als Aufenthaltsort nutzen und das auch an kühleren Tagen, ist eine dickere Wandstärke bzw. eine ausreichende Dämmung Voraussetzung. Weitere Nutzungsmöglichkeiten:

  • Gartenhaus mit Terrasse: Von einem Terrassenbereich aus haben Sie den Pool gut im Blick und können den Bereich vor dem Gartenhaus zugleich als Loungebereich nutzen. Als Sonnenschutz ist hier auch eine Kombination mit einer Pergola möglich!
  • Lounge- und Aufenthaltsbereich: Hier bietet es sich insbesondere an, große Fenster und Falt- oder Schiebetüren einzuplanen sowie die Pooltechnik in einem Extraraum unterzubringen, damit das Surren und Saugen der Pumpen nicht stört.
  • Grillplatz: Sowohl ein Außengrill als auch ein mobiler Grill lässt sich gut mit einem Poolhaus kombinieren – Luxus und Urlaub zuhause.
  • Dusche: Sowohl eine Garten- bzw. Außendusche lässt sich an einem Gartenhaus anbauen, alternativ kann auch eine Dusche und ein Umkleidebereich im Poolhaus eingeplant werden.
  • Kombination mit Sauna: Die Nutzung eines Gartenhauses als Saunahaus sorgt für eine noch komfortablere ganzjährige Nutzung – gestalten Sie einen Relax- und Saunabereich um Ihren Pool.

Wenn Sie mehr als einen Unterbringungsort für Pooltechnik benötigen, ist ein maßangefertigtes Gartenhäuschen wahrscheinlich die beste Wahl – dieses können Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Je nach Größe und Ausgestaltung ist auch die Frage, wie das Fundament anzufertigen ist – für unsere Gartenhäuser beispielsweise ist ein Plattenfundament aus Beton die einfachste Wahl.

Die Pooltechnik im Gartenhaus unterbringen

Rohre, Pumpen und auch Reinigungsutensilien wie Poolsauger bringt jeder Poolbesitzer am liebsten außer Sichtweite unter, schon allein, um nicht von den Geräuschen der Pumpe gestört zu werden. Oft werden Verrohrung und Pumpen vergraben, was teurer ist und eine Wartung über einen Schacht notwendig macht. Im Gartenhaus dagegen ist die Pooltechnik schnell und einfach zugänglich, der Filterwechsel ist einfach möglich. Je nach Größe des Pools muss ein Poolhaus als Technikhaus nur wenige Quadratmeter groß sein.

Braucht es eine Baugenehmigung für das Gartenhaus als Poolhaus?

Nutzen Sie Ihr Poolhaus nur wie einen Geräteschuppen und ist es kleiner als 10 Quadratmeter, benötigen Sie in der Regel in Österreich keine Baugenehmigung. Beachten sollten Sie allerdings den notwendigen Mindestabstand von drei Metern zur Grundstücksgrenze, wenn das geplante Gebäude Aufenthaltsräume oder Feuerstätten enthält. Erkundigen Sie sich zur Sicherheit bei der örtlichen Baubehörde, bevor Sie Ihr Gartenhaus als Poolhaus nutzen.