Schaltfläche Handy +436603290044 Mo - Fr 7:30 - 17:00

Das Gartenhaus selbst isolieren – schnell & einfach

Dachdämmung bei einem GARDEON Kunden
Publikované 17.01.2019 11:07

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Isolierung Ihres Gartenhauses nur im Winter sinnvoll ist, dann lassen Sie sich von uns vom Gegenteil überzeugen! Eine Dämmung bietet viele Vorteile: Im Winter sparen Sie Heizkosten, im Sommer bleibt das Gartenhäuschen hingegen angenehm kühl und Sie sparen Strom für die Klimaanlage. Eine gute Isolation funktioniert immer „beidseitig“, das bedeutet, dass der Temperaturaustausch in jede Richtung (von innen nach außen und von außen nach innen ) verlangsamt wird. Mithilfe der folgenden Tipps können auch Sie Ihr Gartenhaus schnell und einfach isolieren. Nutzen Sie die letzten warmen Tage des Herbsts, damit Sie diesen Winter schon nicht mehr frieren müssen!

Für Sauberkeit sorgen 

Bevor Sie mit dem Isolieren des Garten- und Gerätehäuschens beginnen, ist für ausreichend Sauberkeit zu sorgen. An den Wänden und auf dem Fundament darf kein Staub, Fett oder Schimmel sein. Sollten Sie auf Verschmutzungen stoßen, müssen diese entfernt werden, entweder mechanisch oder chemisch.

Im Idealfall sieht das dann so aus:

Betonplatte

GARDEON - Foto vom Fundament

Pflasterung

Kundenfoto - eine Pflasterung

Sie sollten auch überprüfen, ob Ihre Wände und Ihr Fundament wirklich gerade sind. Vor allem bei älteren gemauerten Bauwerken kann es vorkommen, dass sie sich mit der Zeit bewegen und schief werden. Wenn Sie ein montiertes Gartenhäuschen haben, müssen Sie sich da allerdings keine Sorgen machen.

Mineralwolle oder Styropor: Welches Isolationsmaterial passt besser?

Mineralwolle und Styropor verfügen über ähnliche Eigenschaften, gewisse Unterschiede lassen sich aber dennoch finden. Welche das sind und welche Auswirkungen sie auf Ihr Garten- und Gerätehäuschen haben, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Grundsätzlich verfügen sowohl Mineralwolle als auch Styropor über einen vergleichsweise niedrigen Diffusionswiderstand. Das bedeutet, dass durch beide Materialien Wasserdampf dringen kann, was Kondensation verhindert. Da die Wände somit „frei atmen“ können, können die Oberflächen sich nicht aufblähen oder schimmeln.

Isolierung des Daches mithilfe von Glaswolle und Polystyrol

Falls Sie auf der Suche nach einer ökologischen Lösung sind, sollte erwähnt werden, dass Styropor purer Kunststoff ist. Mineralwolle ist zwar auch kein 100-prozentiger Naturstoff, aber dennoch natürlicher als expandierter Polystyrol (EPS).

Dafür ist EPS, also standardmäßig weißer Styropor, preisgünstiger, wodurch er dennoch oft zum Einsatz kommt. Viele Haus-und Garagenbesitzer wählen Styropor aber nicht nur wegen des geringen Preises, sondern auch, weil man einfach mit ihm arbeiten kann und das Material sehr leicht ist. Grauer Styropor, der Graphit beinhaltet, hat um circa 20% bessere Isolationseigenschaften und ist ein bisschen teurer.

Im Gegensatz zu EPS bietet Mineralwolle nicht nur Wärmedämmung, sondern auch Lärm-und Brandschutz. Dafür ist die Wolle schwerer und nicht so stabil wie Styropor, wodurch sie etwas schwieriger zu befestigen ist (Mineralwolle kann man in Form von Scheiben oder Rollen erwerben, die dann an den Wänden befestigt werden). Im Anschaffungspreis ist Mineralwolle circa 20% teurer als Styropor.

Egal, für welches Isolationsmaterial Sie sich im Endeffekt entscheiden, benötigen Sie im nächsten Schritt eine passende Abdeckung.

Optionen bei der Abdeckung: Rigips- oder OSB Platten?

Auch bei der Abdeckung haben Sie wieder die Wahl zwischen mehreren Materialien:

OSB (oder oriented strand board) Platten werden aus gepressten Holzsplittern hergestellt und, falls zertifiziert, meistens mit synthetischem Baumharz ohne Formaldehyd überzogen. OSB Platten können gut in Szene gesetzt werden, oft genügt schon ein bisschen Lack. Holz wirkt beruhigend und im Innenraum angenehm natürlich.

Die Isolierung der Garage mithilfe von Glaswolle

Rigipsplatten bestehen aus einer Mischung von gepresstem Gips und Papier. Diese Mischung wird dann mit verschiedenen Zusatzstoffen versehen, um unterschiedliche erwünschte Eigenschaften zu schaffen. In den meisten Läden finden Sie gleich mehrere Varianten: Unverarbeitete Rigipsplatten sind in der Regel grau, imprägnierte Platten grün. Grüne Platten halten einem höheren Grad an Feuchtigkeit stand (bis zu 75 %). Rigipsplatten, die auch als Brandschutz geeignet sind, sind rosa gefärbt, während blaue Platten lärmdämmende Eigenschaften aufweisen.

Die Wahl des Materials hängt also sehr von der geplanten Nutzung des Bauwerkes ab und sollte gut überlegt sein.

Upgrade vom Kunden - ein selbst ergänztes Gartenhaus

Hier ein Beispiel eines bereits isolierten Gartenhäuschens eines unserer Kunden

Alles keine Hexerei

Einer unserer Kunden entschied sich dazu, sein vormontiertes Gartenhäuschen selbst zu isolieren. Er wählte eine Kombination aus Styropor und Mineralwolle, um seinen Anforderungen gerecht zu werden. Wir haben seine Arbeitsschritte hier für Sie kurz dokumentiert.

  • Zuerst brachte er circa 3cm dickes Styropor an die Profile der Wände an, dann fixierte er eine circa 10cm dicke Schicht Mineralwolle auf dem Styropor.
  • Anschließend bedeckte er die Oberfläche mit Rigipsplatten und ebnete sämtliche Spalten. So schaffte er eine glatte und einheitliche Wandfläche.
  • Abschließend musste er nur noch den Putz beziehungsweise die Farbe anbringen (und nicht auf den Voranstrich vergessen!).

Die tolle Arbeit der GARDEON Kunden

Wie Sie Ihr Garten-oder Gerätehäuschen farblich ausgestalten, bleibt natürlich Ihrer Fantasie überlassen. Überlegen Sie sich, wie Sie das Gebäude nutzen möchten, und gestalten Sie es dementsprechend.

Dach und Boden

Ähnlich wie auch bei der Wanddämmung können Sie bei der Dämmung Ihres Daches vorgehen. Es bedarf allerdings einer speziellen Stahlkonstruktion, an der die Isolationsmaterialien befestigt werden können.

Ihre Bodenplatte können Sie zum Beispiel mit einem Dichtungsanstrich überziehen. Die so entstehende Gummischicht verhindert, dass Wasser in das Gebäude eindringt. Darauf können dann Pflastersteine oder Fliesen verlegt werden. Hier steht Ihnen eine breite Auswahl an Möglichkeiten zur Verfügung.

Mit der richtigen Isolierung können Sie Ihr Garten- und Gerätehäuschen zu jeder Jahreszeit genießen!

Quellen (Source):
Fotos GARDEON
https://www.facebook.com/gardeonSK
https://www.oblecsadoroboty.sk/
https://www.castav.sk/
https://www.hornbach.sk/
http://www.profistavebniny.sk/