Schaltfläche Handy +43 660 329 0044 Mo - Fr 7:30 - 17:00

So errichten Sie ein YouTube-Studio in einer Garage oder einem Gartenhaus

YouTube-Studio in einer Garage
Publikované 15.12.2021 12:20

Suchen Sie nach einem Ort, an dem Sie Ihre Videos für YouTube erstellen können? Ihr Zimmer oder Schlafzimmer, wo Sie von anderen Familienmitgliedern und der üblichen Hektik des Haushalts gestört werden, reicht Ihnen nicht mehr, um sie zu filmen? Erstellen Sie ein YouTube-Aufnahmestudio in der Garage oder dem Gartenhaus! Heute zeigen wir Ihnen, wie das geht. :-)

Ein geeigneter Bereich

Für die Videoaufnahme benötigen Sie ungefähr 3 x 3 m Platz. Vielleicht wird es sich jedoch auch mit etwas weniger Raum ausgehen – alles hängt davon ab, welche Art von Videos Sie aufnehmen möchten. Zum Beispiel braucht man für Let’s Plays nicht wirklich viel Platz, man braucht es schon etwas mehr, um über verschiedene Themen aus dem Leben zu sprechen und falls Sie nicht allein vor der Kamera stehen, wird der Platz definitiv nicht ausreichen. Eine bewährte Idee ist es, zur Errichtung von Studio ein Teil der Garage zu nutzen, oder Sie können sich zu diesem Zweck das ganze Gartenhaus vorbehalten. Um bei der Arbeit Tageslicht nutzen zu können, eignet sich am besten ein Gartenhaus mit Fenster. In einer normalen Garage müssten Sie das Tor offen lassen, aber dann würden Sie wiederum von den Außengeräuschen gestört sein.

Wenn Sie also die Garage nur planen, denken Sie daran, dass diese genügend groß sein sollte und über ein Fenster verfügen muss. Falls Sie eine bereits vorhandene Garage nutzen möchten, bringen Sie den Aufnahmeraum so weit wie möglich vom Garagentor an. Um eine bessere Klangqualität zu erzielen, können Sie den Bereich auch mit Schaumstoffplatten dämmen. Sie haben sicherlich eine Steckdose in der Garage, aber es ist erforderlich, Strom ins Gartenhaus zu bringen, denn darauf werden Sie definitiv nicht verzichten können. Wenn Sie ein neues Gartenhaus vorhaben, denken Sie nicht nur an das Fenster, sondern auch an den Stromzufuhr und Wasserversorgung. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie sich mit Beauty-Themen befassen möchten. Isolierung und Heizung sind ebenfalls sinnvoll, sodass Sie Ihr Studio das ganze Jahr über nutzen können.

Einrichtung

Auch die Ausstattung des Studios hängt davon ab, worum es in Ihren Videos geht. Beauty-Youtuberinnen zum Beispiel verzichten sicherlich nicht auf einen Schminktisch mit Hocker und Spiegeln, sie brauchen auch eine Kommode für Kosmetik und einen weißen Tisch oder eine andere geeignete Fläche zum Filmen der Produkten. Wenn Sie kommentieren oder Interviews geben wollen, brauchen Sie eine Sitzgelegenheit, am besten zu zweit – das kann ruhig ein billiges Doppelsofa sein, aber auch Stühle, oder Bar, eventuell Hocker. Einfach nur etwas, wo Sie sich wohl und natürlich fühlen. Gleichzeitig ist es dabei vorteilhaft, auch die Artikel, die mit Ihrem Inhalt zusammenhängen, aufzunehmen – also manche Regale, ein Beistelltisch oder andere Ablageflächen.

In jedem Fall benötigen Sie zur Aufnahme einen geeigneten Hintergrund. Die Wand dahinter kann nur schlicht weiß sein. Sie können eine Fototapete mit passendem Motiv oder Vliestapete aufkleben. Vliestapeten sind nicht teuer und das Angebot ist wirklich breit, aber bedenken Sie bei der Auswahl, dass der Hintergrund wiederum nicht unnötig bunt sein sollte. Sie können auch Fotohintergründe in verschiedenen Farben erhalten, die Sie dann abwechseln können. Es gibt auch Fotohintergrund-Kits mit einem Beleuchtungssystem, das mehrere Hintergründe und verschiedene Lichter umfasst.

Wenn Sie beispielsweise Computerspiele kommentieren oder Ihr Bild in eine virtuelle Szene hinzufügen möchten, benötigen Sie eine grüne Wand – egal ob Sie eine geeignete Farbe, einen schlichten flachen Greenscreen oder einen professionellen grünen Hintergrund verwenden, Sie können die Videos während der Postproduktion verschlüsseln, also mehrere Bilder zu einem kombinieren. Und wenn wir bei der Postproduktion sind, sollten Sie neben einem ausreichend leistungsstarken Computer auch einen bequemen Arbeitsstuhl und einen Schreibtisch benutzen, da Sie wahrscheinlich viel Zeit bei der Bearbeitung von Videos verbringen werden.

Licht

Licht ist beim Aufnehmen von Videos wichtig, daher lohnt es sich, ein paar Versuche zu machen, um die bestmögliche Beleuchtung zu erzielen. Der Vorteil in dieser Richtung kann das Fenster sein – es ist natürliches Licht, und dabei noch kostenlos. Allerdings nur tagsüber und bei schönem Wetter, was im Winter meist ein Problem darstellt. Daher gehört die Beleuchtung definitiv zur Grundausstattung eines Youtubers. Mindestens drei verstellbare Studiolichter eignen sich, um bei Kunstlicht gute Lichtverhältnisse zu schaffen – zwei seitlich, im Winkel von ca. 45°, eins von hinten von oben, um die Schatten abzumildern.

Ein praktisches Gerät für Youtubers ist das sog. Softbox, das so etwas wie eine starke Lampe in einem kleinen „Zelt“ ist, die das einfallende Licht weicher macht. Hilfreich kann auch eine diffuse Reflektorplatte sein, die zwar kein Licht erzeugt, sondern reflektiert, sodass Sie damit einfallendes Licht oder Schatten abschwächen können. Auf ein kreisrundes Licht, in dessen Mitte eine Kamera oder ein Handy befestigt ist, werden die Beauty-Youtuberinnen sicherlich nicht verzichten. Es kann nämlich das Gesicht gleichmäßig ausleuchten und Glanz beseitigen, sodass es sich hervorragend zum Fotografieren von Gesichtern und Make-up-Details eignet.

Die technische Ausrüstung

Bei technischen Geräten ist es sinnvoll, mit einem billigeren Gerät anzufangen. Auch wenn es seine Grenzen hat, wird es sicherlich ausreichend sein, bis Sie sich die notwendigen Gadgets aneignen. Wenn Sie nicht viel über dieses Thema wissen, lassen Sie sich von einem Freund oder Bekannten beraten oder schauen Sie sich thematische Rezensionen an, sogar auf YouTube. Unsere einfachen Empfehlungen können Ihnen auch beim Einstieg helfen.

Zur Grundausstattung für den Youtuber gehört eine Kamera. Aufnahmen können Sie ruhig auch mit einem Telefon machen – es geht hauptsächlich um den Inhalt Ihrer Videos. Das Handy ist eine universelle und günstige Wahl und sein Vorteil ist auch die einfache Bedienung, der Nachteil liegt wieder in etwas geringerer Bildqualität. Wichtig ist dabei, dass es eine Auflösung von mindestens Full HD und eine Speicherkapazität von mindestens 64 GB hat. Für Vlogs eignet sich auch eine kleine Kompaktkamera mit neigbarem Display. Perfekte Ausrüstung zum Aufnehmen von Videos auf YouTube in einem Studio stellt eine Kamera mit Wechselobjektiven dar, mit denen Sie eine wirklich hohe Bildqualität erreichen.

Sie können beispielsweise Gesichtsdetails vergrößern oder durch Einstellung der Schärfentiefe interessante Effekte erzielen – ein wichtiges Detail im Hintergrund fokussieren oder umgekehrt, den Hintergrund hinter Ihnen unscharf machen. Der Vorteil ist die Vielseitigkeit (verschiedene Fokussiermöglichkeiten oder Aufnahmestil), der Nachteil ist der höhere Preis und die kompliziertere Steuerung. Gleichzeitig ist es dabei besser, in ein hochwertiges Objektiv zu investieren, das Sie auch bei dem Austausch der Kamera verwenden können, Sie benötigen auf jeden Fall einen Autofokus.

Zu Camcorder oder Telefon benötigen Sie außerdem ein Stativ, also ein Tripod, auf dem Sie das Gerät bei der Aufnahme befestigen. Wählen Sie entsprechende Höhe (je nachdem, ob es z. B. auf einem Schrank oder Tisch oder auf dem Boden steht) und die Gewindeart, bzw. Handyhalterung, auch die Tragfähigkeit ist wichtig. Generell kann man sagen, dass mit einem höheren Preis auch die Stabilität steigt.

Zu Beginn reicht Ihnen sicherlich für die Tonaufnahmen ein internes Mikrofon eines Handys oder einer Kamera. Aber wenn es um Qualität geht, erwarten Sie keine Wunder. Die meisten Youtuber verwenden externe Richtmikrofone, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis darstellen. Sie haben eine größere Reichweite und Sie können beispielsweise die Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen oder unterschiedliche Lautstärken einstellen. Zur Aufnahme von Gesprächen kann man auch drahtlose Ansteckmikrofone verwenden. Ein gutes Tischmikrofon ist besonders wichtig, wenn Videospiele kommentiert werden, bei denen die Qualität der Kamera im Gegenteil nicht so wichtig ist – eine einfache Webcam reicht zum Spielen.

Postproduktion

Um Videos zu erstellen, brauchen Sie vor allem einen leistungsstarken Computer. Das Wichtigste dabei ist der Prozessor – am Anfang sollte es mindestens Dual-Core sein, auf dem Niveau von Intel i3, mit 4 GB RAM.

Für den Anfang benötigen Sie auf jeden Fall eins der kostenlosen Programme zur Videobearbeitung – wie Windows Movie Maker, iMovie, oder eine Freeware-Version von Davinci. Sie können zwar nicht alles Effekte damit erzeugen, aber das ist ja beim Anfang auch nicht so wichtig :). Schnitt, Beschriftung und einfache Übergänge schafft auch die einfachste, günstigste App.

Haben Sie schon klare Vorstellung von Ihrem YouTube Studio? Dann haben Sie das Nötigste. Interessante Ideen, Plan und Wille sind die Basis, die Ausrüstung können Sie nach und nach verbessern. Viel Erfolg!

 

Quellen:
Fotobank GARDEON
https://www.imgur.com
https://www.metricool.com
https://www.technicallyeclectic.com
https://www.pinterest.com