Schaltfläche Handy +43 660 329 0044 Mo - Fr 7:30 - 18:00

GARDEON Spezial – unsere erste Montage außerhalb der EU!

Gartenhütte mit Tor GARDEON
Publikované 21.04.2022 15:30

Wie wohl jedes innovative Unternehmen bemühen wir uns auch ständig an unseren Produkten und Dienstleistungen zu arbeiten, um sich weiterzuentwickeln und zu verbessern. Dieses mal standen wir jedoch vor einer wirklich großen Herausforderung, einem mutigen Schritt – Montage und Transport außerhalb der Europäischen Union! Wie das ganze Projekt aus der logistischen und bürokratischen Sicht aussah? 

Liebe GARDEONISTEN – wir präsentieren Ihnen unser aller erstes Projekt außerhalb der EU – GARDEON in der Schweiz!

Der ganze Prozess begann ganz gewöhnlich – mit einer normalen Anfrage eines speziellen Interessenten. Herr Brunner hat uns direkt über unsere Homepage gefunden und unsere Kolleginnen per E-Mail und den Konfigurator kontaktiert. Zusammen haben wir ein Angebot ausarbeitet, dass genau seiner Vorstellung entsprochen hat.

Herr Brunner war auf der Suche nach einem Lager mit den Maßen einer üblichen Gartenhütte – jedoch wurde hier ein extra Wunsch ausgesprochen – es solle ein Garagentor mit dabei sein, um das Objekt effektiv und vor allem praktisch tagtäglich nutzen zu können. In GARDEON kennen wir kein ,,sowas geht nicht,, und somit war auch schon die Herausforderung angenommen. Nach 2 Monaten ab dem ersten Kontakt ging das ganze Projekt auch schon in den Herstellungsprozess.

Unser erstes Objekt in der Schweiz – HURRA! Wir sind ja bereits auf dem österreichischen und deutschen Markt aktiv, somit konnten wir es kaum erwarten, bis unser Team ein weiteres deutschsprachiges Land erobert.

Das Bauwerk hatten wir zum abgesprochenen Termin auf Lager – die Logistiker fingen mit der Montageplanung an. Eins hatten wir jedoch nicht erwartet – im Gegenteil zu unseren klassischen Montagen hat uns harte Bürokratie erwartet! Die aktive Kommunikation mit dem slowakischen, österreichischen und schweizerischen Zollamt nahm mehrere Arbeitsstunden in Anspruch, doch alles hat langsam aber sicher angefangen eine gute Wendung zu nehmen.

Wir mussten viel ,,kämpfen,, und haben so einiges gelernt. Nach einem weiteren Monat harter Arbeit, technologischen Schulungen und mehrfachen Kontrollen des Warengewichts ist es uns endlich gelungen – das heiß ersehnte JA ist angekommen. Unsere Weltreise kann beginnen. :-)

Nun hat die Premiere auch unser Montageteam erwartet. Zwei unserer Männer haben es gewagt diese Reise zu unternehmen – der Ziel lag fast 1300 km weit weg, in der Schweizer Kleinstadt Niedergampel, ganz im Westen des Landes. Die 14 Stunden lange Fahrt hat knapp nach Mitternacht begonnen, da man die Grenze nach Schweiz mit EU-Ware (und zugehörigen Kontrollen) nur bis 15:30 überschreiten kann. Und man kennt ja die Schweizer Pünktlichkeit… :-)

Die GARDEON Monteure sind (nach 3-stündigem Warten) heil durch die Grenze gekommen – nun folgte eine kleine Zugfahrt. Sowohl unser Team als auch der Van wurden an einen Zug gesetzt, der sie durch die nächsten paar km gebracht hat.

Das Land unter Schneeschicht, märchenhafte Hügel und atemberaubende Ausblicke – wir sind schon etwas neidisch geblieben… :-)

 

Nach insgesamt unglaublichen 15 Reisestunden sind die Männer endlich angekommen – und hier fängt die ganze Arbeit eigentlich ja nur an! Unsere geschickten Profis ließen auf das Endergebnis aber nicht lange warten. Abends war das Gartenhaus mit Sektionaltor bereits komplett montiert.

Die Präsentation des neuen Gartenobjekts hat dann erst den nächsten Tag stattgefunden, als die Lichtbedingungen wieder etwas besser waren… :-)

Alles hat einfach nur sensationell geklappt. Wir sind sehr dankbar für jedes einzelne neue Projekt und jede Gelegenheit, unsere Arbeit zu zeigen und weiteren Familien zu helfen, ein neues tolles Gartenobjekt zu erwerben. Zudem sind wir sehr stolz auf alle unserer Mitarbeiter, ohne dessen nichts in GARDEON möglich sein würde. DANKE!

Wo werden Sie uns wohl zunächst treffen können? :-) 

 

Quellen (source):
Fotos GARDEON