Schaltfläche Handy +436603290044 Mo - Fr 7:30 - 17:00

Fundament schnell und einfach selbst anfertigen

Betonplatte als ein Fundament unter das Gartenhaus
Publikované 02.08.2018 12:19

Mangelt es in Ihrer Garage an einem Parkplatz? Sie haben sich also für den Bau eines Carports entschieden. Es schützt Ihr Auto zwar nicht so toll wie die Garage, aber es ist immer noch besser einen überdachten Parkplatz zu haben als einen ganz ohne Schutz. Dank Wandelementen, die Sie an eine oder gleich mehrere Seiten des Carports zufügen können, wird Ihr Auto sogar gegen Gewitter geschützt. Fangen Sie mit dem Grundbau an. 

Die Anfertigung des Fundament unter so ein Bauwerk ist gar nicht so anspruchsvoll, wie es vielleicht auf den ersten Blick erscheinen mag. Sie benötigen dafür nur ein ruhiges Wochenende und natürlich Material. Schauen Sie sich unsere simple Anleitung an, die Ihnen dabei helfen wird sowohl Zeit als auch Geld zu sparen. Dieselben Schritte können Sie natürlich auch bei der Anfertigung eines Bodens für Ihre montierte Garage oder das Gartenhäuschen befolgen. 

GARDEON Doppelcarport in Spezialfarbe Lila

Um das ideale Fundament herbeizuzaubern, müssen Sie folgende Punkte einhalten:

  1. Stellen Sie sicher, dass das Fundament wirklich zu 100% waagerecht ist.
  2. Sorgen Sie für eine sichere Reserve – das Fundament sollte aus jeder Seite ca. 10 cm breites sein als das geplante Bauwerk.
  3. Arbeiten Sie präzis – Sie werden sowieso alles im Laufe eines Wochenendes schaffen.

Jetzt wenn wir wissen worauf wir achten sollen können wir uns auch schon die eigentliche Anleitung anschauen.

Was für Materialien sollte man am besten benutzen? Die Antwort auf diese Frage hängt sehr von Ihren finanziellen Möglichkeiten und Ansprüchen ab. Ihnen stehen mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Am günstigsten sind dabei Formblöcke aus Beton. Für einen schöneren Effekt können Sie diese natürlich mithilfe einer Pflasterung ergänzen. Die Anspruchsvolleren unter uns sollte jedoch lieber nach einem Betonkranz oder einer Betonplatte greifen.

1. Die Auswahl des Platzes und Vorbereitung am Tag zuvor

Suchen Sie sich den Platz für Ihr neues Carport aus. Falls Sie die neue Überdachung gleich an der Garage haben möchten, gewinenn Sie damit natürlich eine ,,extra,, Wand. Das Carport können Sie jedoch überall aufstellen – achten Sie nur auf einen waagerechten Untergrund. Vergessen Sie dabei nicht, dass gewisse Abstände einzuhalten sind (vom Nachbargrundstück, Zaun, usw.). Falls Sie sich nicht sicher sind, überprüfen Sie die Richtlinien bei Ihrem örtlichen Bauamt.

Planung eines Projekts

Markieren Sie sich den ausgewählten Ort mithilfe einer Leine oder eines Fadens. Für die Verankerung/Befestigung können Sie gerne Holzstöpsel benutzen. Nachdem Sie die Grenzen gezogen haben, sollten Sie einen min. 20 cm tiefen Loch ausgraben. Falls Sie sich jedoch für einen Betonkranz entschieden haben, wird Ihnen ein schmaler ,,Leitgraben,, an dem Umfang des Bauwerks ausreichen.

2. Die eigentliche Anfertigung des Fundaments

Je früher Sie anfangen, desto früher wird das Fundament auch stehen. :-) Stellen Sie bei jeder Fundamenschicht sicher, dass alles waagerecht ist. Tragen Sie zuerst eine ca. 10 cm Breite Straßenschotterschicht auf. Stampfen Sie sie sorgfältig entweder mit den Füßen ab, oder mit einer Presse. Fahren Sie mit den Gittermatten fort – die benötigen Sie wegen dem großen Ballast, der auf das Fundament bei jedem Parken zukommen wird.

Ein Fundament für die Garage

Die obere Schicht wird der Beton bilden. Für das Fundament unter Carports empfehlen wir Ihnen eine Breite von min. 15-20 cm einzuhalten (egal ob Betonplatte oder Betonkranz) Wieso? Bei der Montage des Bauwerks folgt die Verankerung – Verschraubung mithilfe von Nageldübeln – da wollen wir keine Brüche oder Risse riskieren. Wir haben es zwar schon mehrmals erwähnt, aber das Fundament waagerecht zu gestalten, das ist hierbei wirklich die TOP Priorität. Nach dem Auftragen des Betons ist es Zeit für… Bier. Das Aushärten wird nämlich noch ein bisschen Zeit in Anspruch nehmen. :-)

Ein Fundament für die Garage - Fußpunkten aus Beton unter Asphalt

3. Das Aushärten des Fundaments und Relax nach der prima Leistung

Sonntag ist gewöhnlich ein Ruhetag – das empfehlen wir Ihnen einzuhalten. Obwohl Ihr Fundament bereits fertig ist und steht, wird es erst nach 28 Tagen wirklich bereit und fest sein. Ein interessanter Fakt ist, dass bereits in der ersten Woche der Beton zu 80%  fest wird. Falls Sie also wirklich ungeduldig sind, können Sie mit der Montage/dem Bau auch früher anfangen. Sie sollten das Fundament zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht völlig belasten – da ist es recht empfehlenswert wirklich lieber den Monat abzuwarten.

Carport von GARDEON für 1 Auto

Quellen:
Fotos GARDEON