Schaltfläche Handy +436603290044 Mo - Fr 7:30 - 17:00

Anbau zum Haus: Was Sie im Voraus wissen sollten

Anbau zum Familienhaus
Publikované 08.03.2021 14:49

Mangelt es bei Ihnen an einer Garage, einem Lager oder einer Überdachung? Denken Sie schon eine zeitlang über einen Anbau zu Ihrem Familienhaus nach? Na dann ist die Planung das A und O. Bei einem Anbau muss es sich ja nicht mehr nur um ein gemauertes Bauwerk handeln – selbst bei montierten Bauwerken benötigen Sie einen genauen Plan. Heute stellen wir Ihnen 5 Fragen vor, die Sie sich vor der Anschaffung eines Anbaues stellen sollten. 

1. Wie hoch ist Ihr Budget?

Wissen, wie viel man investieren möchte – das ist sehr wichtig. Anhand des Budgets können Sie später verschiedene Varianten, Lösungen in Acht nehmen. Eine realistische Einschätzung Ihrer Finanzen ist für das ganze Projekt ausschlaggebend.

Besprechungen rund um die Baugenehmigung

2. Wofür sollte der Anbau genutzt werden?

Die Hauptfunktion kann verschieden sein – von der Garage, über das Gartenhäuschen bis zur Sommerküche. Bedenken Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen. Möchten Sie eine Werkstatt errichten? Oder lieber ein Fitnesszentrum? Gerne können Sie sich auch von kreativen Realisationen inspirieren lassen. Haben Sie zuhause etwas originelles stehen! :-)

BLOG_FOTO

3. Die Maße und Platzierung

Bei dem Thema Maß und Platzierung bilden die Lage und Struktur Ihres Grundstückes einen wichtiger Faktor. Ein unnötig großes Bauwerk würde Sie um schöne Gartenbereiche berauben. Ein zu kleines Bauwerk würde wiederum nicht seinem Sinn dienen.

Und wie sieht es mit der Platzierung aus? Vorne, hinten, seitlich? Hierbei geht es nicht nur um Ästhetik…

Denken Sie auch an Ihre Nachbarn – das Bauwerk sollte ihnen nicht im Weg stehen oder die Bauobjekte auf ihrem Grundstück irgendwie gefährden (dies könnte selbst Probleme mit der Baugenehmigung verursachen). Beugen Sie unnötigen Konflikten und Komplikationen vor. Informieren Sie sich im Voraus über Punkte, die für die Baugenehmigung eingehalten werden müssen. Bei manchen Bauwerken reicht schon sie anzumelden – bei anderen gibt es strenge Regelungen.

Eine Garage mit Satteldach und Überdachung

4. Das perfekte Design

Der Anbau stellt einen wichtigen ästhetischen Eingriff dar. Deswegen sollten Sie selbst das Design nicht unterschätzen. Im besten Fall sollte das Bauwerk kompatibel mit Ihrem Familienhaus und dem Garten sein. Bedenken Sie Farben, Materialien, die Form und auch das Zubehör. Die neusten Trends in der Welt feiern alle ungewöhnlichen Formen und Gestaltungen. Falls Sie sich mit Ihrer Wahl nicht sicher sind, beraten Sie sich mit einem Architekten. Oder mit Ihrer Ehefrau. :-)

Weiße GARDEON Einzelgarage mit dem Zubehör - Tür, Tor, Fenster in der Farbe goldene Eiche

5. Wer übernimmt die Aufstellung?

Für manche Hauswerker stellt der Bau einer Garage/ eines Gartenhauses eine Chance zur Selbsrealisation dar. Falls Sie jedoch nach einer komfortablen, qualitativen und zeitsparenden Lösung suchen, sollten Sie sich an Profis wenden. Überprüfen Sie Ihre Möglichkeiten und suchen Sie sich das richtige für Sie aus. :-)

Die Monteure bei der Arbeit

Mauerei ist nicht mehr der einzige Weg um einen Anbau zu erwerben. Öffnen Sie sich den modernen Lösungen und legen Sie Ihr Vertrauen in die Hände von Profis in der Fertigteil-Branche. :-)

Quellen (source):
Fotos GARDEON